Liebe Kunden,

wir haben unseren Shop erneuert.

Bitte beachten Sie folgende Änderungen

  • Ihr Kundendaten sind weiterhin verfügbar, allerdings müssen Sie ein neues Passwort festlegen, da wir dies aus Sicherheitsgründen nicht übernehmen konnten. Hier klicken um ein neues Passwort festzulegen
  •  

  • Der Zugriff auf alte Bestellungen ist leider nicht mehr möglich. Sobald Sie eine Bestellung im neuen Shopsystem getätigt haben, können Sie diese auch wie bisher nachbestellen.
  •  

 

Warenkorb () (0)

Bio Bärlauchöl

Das biologische Bärlauchöl wird auf Basis von Sesamöl hergestellt. Dabei wird ungeröstete Sesamsaat vor dem Pressvorgang mit Bärlauch aus biologischem Anbau vermischt. Während des Pressvorgangs gehen die ätherischen Öle des Bärlauchs auf das Sesamöl über und verleihen dem Bärlauchöl ein unnachahmliches Kräuteraroma. Der Bärlauch ist eine altbekannte Gemüse-, Gewürz- und Heilpflanze. Die Pflanze ist zwar komplett essbar, genutzt werden aber vorwiegend die Blätter, oft auch mit den Stängeln, frisch als Gewürz, für Dip-Saucen, Kräuterbutter und Pesto oder ganz allgemein als Gemüse in der Frühjahrsküche.
0,00 €

Im Mittelalter wurde Bärlauch als Herba Salutaris bezeichnet und als Arznei- und Nahrungspflanze genutzt. Ihm wurden unheilabwehrende Eigenschaften zugeschrieben. In der Volksmedizin wird der Bärlauch heute bei Magen-Darmstörungen eingesetzt. Auch in der Naturheilkunde kommt Bärlauch als Heilmittel oft zur Anwendung. Die Heilwirkung ist den zahlreichen in ihm enthaltenen, überwiegend schwefelartigen ätherischen Ölen zuzuschreiben, die sich positiv auf Verdauung, Atemwege, Leber, Galle, Darm und Magen auswirken. Das biologische Bärlauchöl vom Ölwerk wird aus ungerösteter Sesamsaat und getrocknetem Bärlauch aus kontolliert biologischem Anbau hergestellt. Kaltgepresstes, naturbelassenes Bärlauchöl ist ein aromatisches Speiseöl, das vielen Speisen die gewisse Extranote verleiht. Aufgrund seiner Basis, dem Sesamöl ist es hoch erhitzbar (bis 180 Grad). Dadurch eignet es sich für die warme und heiße Küche. Ein Vorteil von Bärlauch ist, dass er im Gegensatz zu seinem Verwandten, dem Knoblauch, vom Körper absolut geruchlos abgebaut wird.

 

Fettsäureprofil  Bärlauchöl

 

gesättigte Fettsäuren

z.B. Palmitin

 

13 %

einfach ungesättigte Fettsäuren

Omega-9-Fettsäuren

z.B. Ölsäure

42 %

zweifach ungesättigte Fettsäure

Omega-6-Fettsäuren

z.B. Linolsäure

44 %

dreifach ungesättigte Fettsäuren

Omega-3-Fettsäuren

z.B. Linolensäure

1 %

 

 

Durchschnittlicher Energie- und Nährstoffgehalt von Bio-Bärlauchöl
     
Brennwert 3700 kJ / 900 kcal  
Fett 100 g  
davon gesättigte Fettsäuren 13 g  
einfach ungesättigte Fettsäuren 42 g  
mehrfach ungesättigte Fettsäuren 45 g  
(Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren)    
Kohlenhydrate 0g  
davon Zucker 0g  
Eiweiß 0g  
Salz 0g  
     
Zutaten    
     
Sesamöl*,Bärlauch*    
*aus kontrolliert biologischem Anbau    

 

Weitere Informationen
Lagerung Kühl und dunkel gelagert ist Bärlauchöl ca. 1 Jahr haltbar.
Tipps Bärlauchöl eignet sich hervorragend für Salte, Pesto, alle Arten von Soßen zur Pasta und für Fischgerichte
Schreiben Sie eine Bewertung
Nur registrierte Benutzer können Bewertungen schreiben. Bitte loggen Sie sich ein oder erstellen Sie ein Konto