Liebe Kunden,

wir haben unseren Shop erneuert.

Bitte beachten Sie folgende Änderungen

  • Ihr Kundendaten sind weiterhin verfügbar, allerdings müssen Sie ein neues Passwort festlegen, da wir dies aus Sicherheitsgründen nicht übernehmen konnten. Hier klicken um ein neues Passwort festzulegen
  •  

  • Der Zugriff auf alte Bestellungen ist leider nicht mehr möglich. Sobald Sie eine Bestellung im neuen Shopsystem getätigt haben, können Sie diese auch wie bisher nachbestellen.
  •  

 

Warenkorb () (0)

Bio Senföl

Senf hat eine lange Tradition als Heil- und Würzpflanze. Das aus den schwarzen Kernen gewonnene Senföl ist vor allem in der indischen Küche weit verbreitet, kann durch sein angenehm scharf-bitteres Aroma jedoch zum Verfeinern von einer Vielzahl von Speisen verwendet werden. Für unser Senföl verarbeiten wir ausschließlich beste erucasäurearme Senfsaat aus kontrolliert biologischem Anbau. Diese wird in unserer Berliner Ölmanufaktur schonend kaltgepresst und sogleich verschickt.

 Inhalt: 100 ml

0,00 €

Senf - Eine Pflanze mit Tradition

 

Die Senfpflanze besitzt eine lange Tradition. Bereits seit Jahrhunderten werden ihre aromatischen Körner zum Würzen von Speisen und zu Heilzwecken verwendet. So setzten unter anderem die Griechen und Römer Senf und Senfpulver unter anderem zum Würzen und Konservieren von Lebensmitteln, aber auch gegen eine Vielzahl von Volkskrankheiten wie Erkältung, Muskelprobleme und Haarausfall ein. Dies macht die Senfpflanze zu einem der ältesten Würz- und Heilmittel der Welt.

 

Das Fettsäureprofil von Senföl

 

Das Fettsäureprofil von Senföl

 

Das Öl, welches aus den Körnern des Schwarzen Senfs gewonnen wird, ist reich an wertvollen ungesättigten Fettsäuren. So sind zu je 16 % 3-fach ungesättigte Fettsäuren (Omega-3) und 2-fach ungesättigte Fettsäuren (Omega-6) enthalten. Zum überwiegenden Teil (61,3 %) besteht unser Senföl aus einfach ungesättigten Fettsäuren (Ölsäure). Außerdem sind zu kleinen Teilen (6,1 %) gesättigte Fettsäuren enthalten, wodurch das Öl seine Hitzestabilitität erhält. Es kann daher gut zum Braten genutzt werden.

 

Weitere Bestandteile von Senföl

 

Senföl besitzt aber auch Anteile ätherische Öls und weitere sekundäre Pflanzenstoffe, wie die sogenannten Glycoside. Diese kommen in ähnlicher Form unter anderem auch in Meerrettich, Radieschen oder Kresse vor und sorgen für das typisch scharf-bittere Aroma. Da viele Pflanzenfresser dies nicht mögen, wird vermutet, dass die Senfpflanze die Glycoside als natürlichen Schutz gegen Fressfeinde (Schnecken, Käfer usw.) ausbildet.

 

Aber auch dem Menschen können die Glycoside helfen. In vielen in vitro Studien wurde nachgewiesen, dass die Senfölglycoside eine stark antibakterielle und antimikrobielle Wirkung haben [1]. In vitro heißt, dass die Wirkung in Versuchen mit Menschen, und nicht nur an Tieren wie Ratten oder Affen, demonstriert werden konnte. Eine größere Gewissheit ist in der Schulmedizin nicht möglich.

 

Durchschnittlicher Energie- und Nährstoffgehalt von Bio Senföl      
       
Brennwert 3700 kJ / 900 kcal    
Fett 100 g    
davon gesättigte Fettsäuren 6 g    
einfach ungesättigte Fettsäuren 61,4 g    
mehrfach ungesättigte Fettsäuren 32,6 g    
(Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren)      
Kohlenhydrate 0g    
davon Zucker 0g    
Eiweiß 0g    
Salz 0g    
       
Zutaten      
       
Senföl*      
*aus kontrolliert biologischem Anbau      

 

[1] Schilcher, Kammerer, Wegener (2016). Leitfaden Phytotherapie. Narayana Verlag.

 

 

Schreiben Sie eine Bewertung
Nur registrierte Benutzer können Bewertungen schreiben. Bitte loggen Sie sich ein oder erstellen Sie ein Konto